Die Daten-Ernte des neuen Jahrgangs hat es in sich: Mit den jetzt zugrundeliegenden Bilanzzahlen für 2016 ist eine Menge Bewegung in die neue Ranking „Top 1000 – Die Größten Familienunternehmen“ von DDW gekommen. Die Auslese 2017 hat eine deutliche Wachstumsnote mit Aromen von Innovation und Globalisierung. Was die alten Stöcke und neuen Reben erbracht haben – hier die Zahlen. Die Top-Familienunternehmen konntenArtikel lesen

Artikel lesen

Integratives Betriebliches Gesundheitsmanagement (iBGM) sollte nach den inzwischen langjährigen Erfahrungen in Unternehmen aller Größen und Sparten immer ganzheitlich und strategisch ausgerichtet sein. Nur so wird es nachhaltig erfolgreich sein und den Mitarbeitern und Unternehmern den erhofften Nutzen bringen. Hier Tipps, wie es klappen kann. Von Tom Conrads Wissen, Identifikation mit und Freude am Thema sind dabei Grundvoraussetzungen für jeden erfolgreichen iBGM-Prozess.Artikel lesen

Artikel lesen

Die 1.000 umsatzstärksten Familien-Unternehmen Deutschlands erfasst das DDW-Ranking. Doch in den Top-Führungspositionen der CEO oder ersten Geschäftsführer finden sich fast nur Männer. Mit 33 Ausnahmen. 3,3 Prozent Frauen in den absoluten Top-Positionen – das ist eine wenig schmeichelhafte Zahl für die großen Familienunternehmen. Auch, wenn die Anzahl von Frauen in der gesamten Breite der Geschäftsführungen, Vorstandsriegen sowie den Aufsichtsgremien deutlichArtikel lesen

Artikel lesen

Die Liste der diesjährigen Redner und Gäste zum Jahreshtema „Change“ ist lang und imposant: Wer Politker wie Gegor Gysi, Julia Klöckner oder Günther Oettinger, oder Wirtschaftsköpfe wie Microsoft-GL Markus Köhler, Handelsblatt-GF Frank Dopheide oder LinkedIn-Direktorin Barbara Wittmann hautnah erleben will, ist beim Wirtschaftsgipfel Deutschland am 1.7.2017 im Lufthansa Seeheim in Frankfurt a.M. richtig. DDW berichtet berichtet mit seinem TV-Format vorArtikel lesen

Artikel lesen

Beim Industrie-Matching-Day „100 für Berlin“ am 29. Juni treffen 100 spannende Startups der verarbeitenden Industrie sowie dem Bereich digitaler Produkte mit etablierten Unternehmen zusammen. Die Veranstaltung ist nahezu ausgebucht – die letzten Plätze können sich Startups und Familienunternehmer noch sichern. Der Fokus auf die verarbeitende Industrie und konkrete Produkte ist Ziel der Veranstaltung „100 für Berlin“ in der Wannseevilla, woArtikel lesen

Artikel lesen