Beiträge mit dem Schlagwort "Who is Who"

Unternehmerliste: Who is Who in neuer Version online

Redaktion

Unternehmer in Deutschland: Das „Who is Who“ von DDW listet die über 3.000 wichtigsten Köpfe der Familienunternehmen auf – und ehrt damit zugleich Unternehmergeist und Führungsverantwortung, deren Deutschland so dringend bedarf. Die DDW-Rankingredaktion dazu jetzt die neue Version des „Who is Who der deutschen Familienunternehmen“ veröffentlicht. Es erfasst die Inhaberfamilien und CEO der größten deutschen Familienunternehmen sowie die wichtigsten VertreterArtikel lesen

Artikel lesen

Das sind Deutschlands wichtigste Unternehmenslenkerinnen

Redaktion

Frauen in der Wirtschaft: Ist es nur eine Frage der Zeit, bis Cheffinen nicht nur selbstverständlich, sondern auch genauso häufig anzutreffen sind, wie Männer? Der drängende Fachkräftemangel, aber auch der Erfolgsfaktor Vielfalt als Wettbewerbsvorteil könnten diesen Schluß zulassen. Noch aber ist es wert, einen Blick auf jene zu werfen, die schon jetzt die Führungsverantwortung tragen. Die DDW-Rankingredaktion hat die 1.500 wichtigsten Chefinnen der deutschenArtikel lesen

Artikel lesen

Wo das Geld sitzt

Redaktion

1,7 Billionen Euro Jahresumsatz repräsentieren die Personen, die DDW in seinem Who is Who der Familienunternehmen zusammengestellt hat. Erwirtschaftet wird er aus den umsatzstärksten Familienunternehmen Deutschlands. Wo zusammengerechnet das meiste Geld erarbeitet wird, zeigt unser Ranking. Auch wenn der Indikator dieses Rankings der kumulierte Jahresumsatz der ansässigen Top-Familienunternehmen ist: einen interessanten Hinweis auf die geographische Verteilung der Vermögensstärke in DeutschlandArtikel lesen

Artikel lesen

Diese Frauen führen Top-Familienunternehmen

Redaktion

Die 1.000 umsatzstärksten Familien-Unternehmen Deutschlands erfasst das DDW-Ranking. Doch in den Top-Führungspositionen der CEO oder ersten Geschäftsführer finden sich fast nur Männer. Mit 33 Ausnahmen. 3,3 Prozent Frauen in den absoluten Top-Positionen – das ist eine wenig schmeichelhafte Zahl für die großen Familienunternehmen. Auch, wenn die Anzahl von Frauen in der gesamten Breite der Geschäftsführungen, Vorstandsriegen sowie den Aufsichtsgremien deutlichArtikel lesen

Artikel lesen