Herausforderung Zukunft: Trivago-CEO zu Big Data

Keine Kommentare Lesezeit:

„Es macht keinen Unterschied, ob man Fan oder Skeptiker der Digitalisierung ist. Sie passiert und man muss sich darauf einstellen.“ DDW sprach mit einem der wenigen großen international erfolgreichen Startups aus Deutschland: Trivago. Dessen Gründer und CEO Rolf Schrömgens äußert sich im Interview zu den Veränderungen, die sich in einer fortschreitend digitalen Welt ergeben.

In Zukunft stehe vor allem für die Unternehmen auf der Agenda, bereits vorhandenes Big Data Material in automatisierter Form auszuwerten. Es sei künftig möglich, auf diese Weise noch individuellere Entscheidungen im Bezug auf einzelne Kunden zu treffen.

Angst müsse man vor Automatisierung und dem Einsatz künstlicher Intelligenz nicht haben, so Trivago-CEO Rolf Schrömgens. In einer Welt, in der man schon immer mit neuen Herausforderungen durch technischem Fortschritt konfrontiert ist, sei entscheidend, wie man sich an sie anpasst.

 

Mehr auf DDW

TV Redaktion

Interesse an mehr Infos zum Thema oder Kontakt zum Gesprächspartner?

Unsere TV-Redaktion vernetzt Sie gerne. Schreiben Sie einfach mit dem Betreff der Sendung eine Mail an Redaktion DDW-TV

Kommentar verfassen

Gratis: Der DDW-Info-Dienst

Kein Ranking oder Top-Beitrag verpassen: Unser wöchentlicher Mailnewsletter hält Sie auf dem Laufenden.